Rückblick auf das Schuljahr 2016/17 an der HLW Haag

Hotel ExelDie SchülerInnen der 2BH besuchten in Amstetten zwei völlig verschiedene Gastronomiebetriebe und bekamen dabei interessante Einblicke in die Führung der Unternehmen.

 

Lachs mit Kaviar, Baguette mit Käse oder frisches Obst, was darf es zu trinken sein? – So wurden die Schüler und Schülerinnen der 2BH, am 11. Mai 2017 kulinarisch im Hotel Exel, vom Geschäftsführer Rudolf Decker, im Kaiserzimmer begrüßt. Während des Frühstücks erzählte uns der Chef des Hauses etwas über das Hotel. Insgesamt ist es mit 50 Zimmern – 100 Betten ausgestattet, die auf jeweils 4 Etagen aufgeteilt sind. Neben den Business-Class Zimmern und den Juniorsuiten, gibt es auch Suiten, die deutlich größer sind. Um den Aufenthalt im Hotel Exel komplett zu genießen, bietet es eine hauseigene Sauna und ein Dampfbad, sowie einen Fitnessbereich an. Die Rezeption ist durchgehend geöffnet. Das 2002 eröffnete Hotel verfügt über ein A-la-carte Restaurant, eine Bar, einen mediterranen Gastgarten mit Sonnensegel, 2 Seminarräumen für bis zu 100 Personen, einem Besprechungszimmer, einem Lift und einen hoteleigenen Parkplatz. Insgesamt sind im Hotel 30 Mitarbeiter beschäftigt.

Nach der Führung im Hotel Exel ging es in die McDonalds Filiale im Einkaufszentrum CCA in Amstetten. Wir bekamen einen Einblick und Informationen über die Produkte, dass zum Beispiel 90% der Rohprodukte wie Fleisch, Salat und Kartoffeln, aus Österreich stammen. Es würden nur einzelne Produkte wie Saucen aus Deutschland importiert.

McDonalds wird seit deren Gründung 1977 als Systemgastronomie geführt. Immer wieder gab es Veränderungen, der Gast und deren Zufriedenheit hat oberste Priorität. Das Essen wird seit kurzem daher nur mehr auf Bestellung zubereitet. EIn Großteil der Rohstoffe wird tiefgekühlt geliefert und dann auf Bestellung vom Gast, in der Filiale zubereitet. 85% der McDonalds Filialen in Österreich sind Franchise Unternehmen. Wir besichtigten Lagerräume, die Kühlräume, die Küche und den Gastraum.Es wird sehr hygienisch und nach Vorschrift gearbeitet und deshalb durften wir nur einen Teil der Küche ansehen. Die Mülltrennung wird strikt beachtet, bei 520 kg Müll pro Woche sind 95 % recycelbar. Es war ein sehr interessanter Besuch, zum Abschluss kauften wir uns noch ein Essen.

  • hlwhaag_lehrausgang001
  • hlwhaag_lehrausgang002
  • hlwhaag_lehrausgang003
  • hlwhaag_lehrausgang004
  • hlwhaag_lehrausgang005
  • hlwhaag_lehrausgang006
  • hlwhaag_lehrausgang007
  • hlwhaag_lehrausgang008
  • hlwhaag_lehrausgang009
  • hlwhaag_lehrausgang010
  • hlwhaag_lehrausgang011
  • hlwhaag_lehrausgang012
  • hlwhaag_lehrausgang013
  • hlwhaag_lehrausgang014
  • hlwhaag_lehrausgang015
  • hlwhaag_lehrausgang016
  • hlwhaag_lehrausgang017
  • hlwhaag_lehrausgang018
  • hlwhaag_lehrausgang019
  • hlwhaag_lehrausgang020
  • hlwhaag_lehrausgang021
  • hlwhaag_lehrausgang022
  • hlwhaag_lehrausgang023
  • hlwhaag_lehrausgang024
  • hlwhaag_lehrausgang025
  • hlwhaag_lehrausgang026
  • hlwhaag_lehrausgang027
  • hlwhaag_lehrausgang028
  • hlwhaag_lehrausgang029
  • hlwhaag_lehrausgang030
  • hlwhaag_lehrausgang031
  • hlwhaag_lehrausgang032
  • hlwhaag_lehrausgang033
  • hlwhaag_lehrausgang034
  • hlwhaag_lehrausgang035
  • hlwhaag_lehrausgang036
  • hlwhaag_lehrausgang037

 

HOME

 

 

KONTAKTIEREN SIE UNS

Telefon und E-Mail:

Tel: +43 7434 43 717
Fax : +43 7434 43 717-18
Mail: office@hlwhaag.ac.at

Unsere Postanschrift:

Höhere Lehranstalt Wirtschaft
3350 Stadt Haag, NÖ,  Wiener Straße 2